Galerie Barakah

Antiker Schmuck und andere Kostbarkeiten aus aller Welt

Willkommen in der Galerie Barakah!


Liebe Freunde der Galerie Barakah!


Ich hoffe, meine Zeilen finden alle weitestgehend bei bester Gesundheit und frohen Mutes - obschon der Geist der Zeit es vielen derzeit wahrlich nicht einfach macht ;-)

Der Geist, und Zauber, welche der Galerie Barakah inne wohnen, waren, im Gegensatz zum aktuellen Zeitgeist, stets von der Schönheit und Zeitlosigkeit der Kulturellen Vielfalt geprägt. Es war die Mannigfaltigkeit der menschlichen Kultur und ihren Erscheinungsformen, die dem Homo sapiens seine Würde gaben.

Dies mit antikem und traditionellem Schmuck und anderen ausgewählten Kostbarkeiten aus allen Epochen und Regionen der Welt zu illustrieren und in einen historischen Kontext zu setzen war stets mein Anliegen. Mein Dank daher an alle Händler, Reisende und Liebhaber, die die Ausstellung in all diesen Jahren mit ausgewählten Objekten ergänzt und bereichert haben, und an alle Besucher, die sich mit mir in dieser Zeit haben begeistern lassen!

Wie ich in meiner letzten Mail bereits angekündigt habe, sind dies vorerst die letzten Tage der Galerie Barakah auf Schloss Burg an der Wupper. Ab Ende Juli werde ich die Ausstellung aufgrund anstehender Baumaßnahmen bis auf weiteres räumen. Ob ich sie hernach andernorts einrichten werde oder in zwei Jahren wieder in der alten Pferdetränke am Schlossplatz 3, ist aufgrund der allgemeinen Ungewissheit und den zu erwartenden politischen, digitalen und pandemischen Wellen zu diesem Zeitpunkt noch unklar ;-) unter solchen Bedingungen lässt sich aber auch kaum Kultur machen! Jedoch ist eine Räumlichkeit in der Schlossbergstraße 20 in Unterburg, in der ich die Ausstellung im Herbst neu zu eröffnen hoffe, zumindest in Aussicht. Sobald ich näheres weiß, erlaube ich mir, es kund zu tun.

Meine Webseite bleibt natürlich erhalten. Vieles von dem, was in der Ausstellung zu sehen ist, wird
hier auch weiterhin zu sehen sein. Auch habe ich endlich ein Gästebuch einrichten lassen. Wer mir daher eine Freude bereiten will, möge doch bitte ein Paar Zeilen hinterlassen.

Wer die Ausstellung jedoch in ihrer ganzen Fülle und ihrem ganzen Glanz noch einmal sehen möchte, möge dies in den kommenden drei Wochen tun! Natürlich macht es unter diesen Umständen Sinn, soviel wie möglich zu veräußern; Handeln wird daher noch nie so einfach gewesen sein ;-)

In diesem Sinne alles Liebe und Gute, Anup Ben Dixon